AKTUELLES



Hospiz

Ein Haus aus Stein, ein Haus für Menschen. Dieser Leitsatz der Heilig-Geist-Hospizstiftung ist nun Realität geworden. Das Hospiz in der Unnaer Innenstadt ist eröffnet. Eine überwältigende Resonanz der Bürger und Interessierten beim Tag der offenen Tür zeigte: Das Haus ist mitten im Leben, mitten in der Stadt und mitten in den Herzen der Menschen angekommen.

Seit rund zehn Jahren gab es die Idee und die ersten Planungen für das Hospiz in Unna. Fast wie eine Fügung klingt es heute, dass mit dem ehemaligen Kolpinghaus in der Klosterstraße ein Haus mit großem Grundstück im Herzen der Stadt zur Verfügung stand. In unmittelbarer Nähe – in der Massener Straße – gab es bereits seit 1315 das „Hospital zum Heiligen Geist“. Bis zum Jahr 1847 wurden hier Alte, Arme und Kranke versorgt, ging es um Pflege und Betreuung aus einem tiefen caritativen Impuls heraus. Wie einst das Kolpinghaus eine Herberge war, soll auch das Hospiz eine Herberge für Menschen werden, für Gäste, die kommen und die gehen können.

So drückte es Guido Ponto, Verwaltungsrats-Vorsitzender des Katholischen Hospitalverbundes Hellweg, bei der Eröffnung aus. Es war ein langer, mitunter auch steiniger Weg. Am Ende lagen die Baukosten bei 3,7 Millionen Euro, aber beachtliche 1,1 Millionen Euro davon sind allein durch Spenden aufgebracht worden. Einen großen Dank an dieser Stelle drückte der Vorstand der Heilig-Geist-Hospizstiftung, Prof. Dr. Klaus Weber, allen „großen und kleineren Spender“ aus. Geschäftsführer Christian Larisch schloss sich an dieser Stelle dem großen Dank intensiv an und erweiterte ihn ausdrücklich für alle Bau-Beteiligten und Nachbarn des Hauses.

Im Heilig-Geist-Hospiz in der Klosterstraße werden künftig Menschen auf ihrem letzten Weg, den sie gemeinsam mit ihren Angehörigen und Freunden gehen, ein behütetes Zuhause finden. Zehn Gäste wohnen in hellen und schönen Einzelzimmern. Für Angehörige gibt es Besucherzimmer, zudem einen Raum der Stille und eine Wohnküche, die Mittel- und Treffpunkt des offenen Hauses werden soll und direkten Zugang zum Hofgarten hat. Pflegekräfte, Sozialarbeiter, Servicekräfte und viele Ehrenamtliche – ausgebildet vom Ambulanten Hospizdienst Unna – kümmern sich um die Gäste. Die neue Leiterin des Hospizes, Marion Eichhorn, ist überzeugt: „Gemeinsam können wir hier in diesem wunderbaren Haus viel Gutes für unsere Gäste und alle Angehörigen bewirken.“

 

Das Heilig-Geist-Hospiz eröffnet

Einladung am 3. Dezember zum Tag der offenen Tür

Nach umfangreichen Planungen und einer intensiven Bauzeit ist es nun soweit: Das Heilig-Geist-Hospiz Unna ist fertiggestellt. Das bisherige „Haus aus Steinen“ wird entsprechend des langjährigen Leitsatzes künftig ein „Haus für die Menschen“.

Am Eröffnungswochenende sind alle Interessierten herzlich zur Besichtigung im Rahmen eines Tages der offenen Tür eingeladen. Dieser beginnt am Sonntag, 3. Dezember, um 14 Uhr. Bis 17 Uhr können die Besucher das neue Haus und die Räumlichkeiten sowie die Mitglieder des Hospiz-Teams kennenlernen.

Am Tag der offenen Tür werden Getränke, Kaffee und Waffeln zur Stärkung angeboten. Sehr gerne werden weiterhin Spenden für das Hospiz gesammelt. An dieser Stelle gilt der außerordentliche Dank all denjenigen, die in größerem und kleinerem Umfang bereits für das Haus gespendet haben!

Im Heilig-Geist-Hospiz an der Klosterstraße, dem ehemaligen Standort des Kolpinghauses, können ab Dezember zehn Gäste aufgenommen werden. Dafür stehen wohnlich eingerichtete Einzelzimmer zur Verfügung. Hinzu kommen ein großer Wohnraum, eine Küche, ein Raum der Stille, zwei Zimmer für Angehörige sowie weitere Nebenräume.


Franz Müntefering „Sterben in dieser Zeit”

Franz Müntefering „Sterben in dieser Zeit”

Es war ein Abend voller intensiver Eindrücke und Informationen.
Als Gast der Heilig-Geist-Hospizstiftung plädierte der ehemalige Vize-Kanzler Franz Müntefering leidenschaftlich für eine gute Versorgung Schwerstkranker und Sterbender in Hospizen, Palliativstationen und im ambulanten Bereich.
Rund 200 Gäste kamen in die Ev. Stadtkirche und zeigten großes Interesse für das Thema - und insbesondere auch für das neu entstehende Heilig-Geist-Hospiz in Unna. Eine weitere tolle Resonanz des Abends sind die Spenden, die beim geselligen Ausklang gegeben wurden. 1005 Euro kamen durch die Besucher auf das Spendenkonto der Hospizstiftung. In jeder Hinsicht: Herzlichen Dank!

Vortrag Franz Müntefering
Vortrag Franz Müntefering
Vortrag Franz Müntefering

Reden über Leben, Sterben und Tod:

Franz Müntefering zu Gast bei der Hospizstiftung

Franz Müntefering

Zu einem wirklich besonderen Abend lädt die Heilig-Geist-Hospizstiftung in diesem Herbst ein. Als Gastredner kann die Stiftung den ehemaligen Vizekanzler Franz Müntefering am Donnerstag, 12. Oktober, um 19 Uhr in der Stadtkirche begrüßen. Er wird mit einem Impulsvortrag zum Thema „Sterben in dieser Zeit” ein eindrückliches Plädoyer für eine gute Begleitung in der letzten Lebensphase halten.

Dieser Abend ist der Auftakt einer Reihe, die die Hospizstiftung jetzt neu ins Leben ruft. Sie ist überschrieben mit dem Titel „Reden über Leben, Sterben und Tod” und wird in der Zukunft regelmäßig Impulse durch interessante Redner rund um diese wichtigen Themen in Unna setzen.

Der erste bekanntermaßen überzeugende Gast ist am 12. Oktober Franz Müntefering. Er setzt sich seit den 90er Jahren aktiv und unermüdlich dafür ein, die Palliativmedizin und die Errichtung von Hospizen in Bewegung zu bringen. Durch eigene Erfahrungen und den frühen Krebstod seiner früheren Ehefrau widmet er dem Thema Sterbebegleitung besondere Aufmerksamkeit. Er setzt ein klares Statement gegen die Verbannung des Themas Sterben aus unserer Gesellschaft.

Zu dem sicher sehr interessanten und eindrücklichen Abend lädt die Heilig-Geist-Hospizstiftung herzlich jeden Interessierten ein. Prof. Dr. Klaus Weber als Vorsitzender des Stiftungsvorstandes wird den Abend moderieren, bei dem auch gerne Fragen und Anregungen aus dem Publikum gewünscht sind. Im Anschluss an den Themen-Teil sind alle Besucher zu einem geselligen Ausklang bei Getränken und Brezeln eingeladen.

Sehr gerne werden an diesem Abend auch Spenden für das neu entstehende Hospiz gesammelt. Die Eröffnung des neuen Hauses, das im Herzen der Unnaer Innenstadt entsteht, ist Ende dieses Jahres geplant.

VORTRAGSABEND MIT FRANZ MÜNTEFERING
„Sterben in dieser Zeit”
Stadtkirche Unna
Donnerstag, 12. Oktober, 19 Uhr
Eine Anmeldung ist nicht notwendig

To top


Die neue Leiterin ist da!

Neue Hospizleitung Unna

Eine sehr wichtige und sehr gute Entscheidung für das Heilig-Geist-Hospiz ist gefallen. Zur Leiterin der neu entstehenden Einrichtung wurde Marion Eichhorn benannt. Mit ihr kommt eine sehr erfahrene Fachfrau der Hospizarbeit nach Unna. Zugleich kehrt sie quasi an ihre alte Wirkungsstätte zurück.

Nach einem umfangreichen Bewerbungsverfahren wurde die Wahl der neuen Hospizleiterin sehr einstimmig und überzeugend abgeschlossen. „Wir sind sehr glücklich, dass wir Frau Eichhorn gewinnen konnten, unser Heilig-Geist-Hospiz hier in Unna aufzubauen“, unterstreichen Prof. Dr. Klaus Weber, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, sowie Christian Larisch, Geschäftsführer der Heilig-Geist-Hospiz gGmbH. „In ihrer Person treffen sich Fachkompetenz, die Verbindung zu den Menschen und der Stadt Unna sowie ein außergewöhnlich hohes Engagement für die Hospizarbeit und die zukünftigen Gäste unserer Einrichtung.“

Marion Eichhorn (55 Jahre) ist derzeit als Pflegedienstleitung des Emmaus-Hospizes in Gelsenkirchen tätig. Auch dieses Hospiz hat sie vor einigen Jahren mit aufgebaut. Ihre berufliche Karriere begann dabei tatsächlich im Katharinen-Hospital Unna, wo sie die Ausbildung zur Krankenschwester absolvierte und viele Jahre in der Pflege tätig war.

Beruflich veränderte sich Frau Eichhorn später über eine Station an einem Dortmunder Krankenhaus hin zur Hospizarbeit. Im Hospiz Am Ostpark in Dortmund arbeitete sie in der Pflege. Als ihr vor einigen Jahren der Aufbau und die Pflegedienstleitung des Emmaus-Hospizes in Gelsenkirchen anvertraut wurde, übernahm sie bis heute diese Aufgabe. Auf Unna freut sie sich sehr, da ihr Arbeit und Umfeld vertraut sind sowie familiäre und freundschaftliche Verbindungen zur Hellwegstadt bestehen. Auch die enge Kooperation zum Palliativzentrum am Katharinen-Hospital ist über Marion Eichhorn gegeben. Persönliche Kontakte bestehen hier bereits im Vorfeld der Hospizeröffnung.

Marion Eichhorn wird im Herbst ihre Tätigkeit für das Heilig-Geist-Hospiz aufnehmen. In der Zwischenzeit wird sie schon an vielen Entscheidungen während der weiteren Bauphase beteiligt. Auch soll in den kommenden Sommermonaten die Auswahl für das Mitarbeiter-Team unter anderem in ihren Händen liegen. Die geplante Eröffnung des Hospizes mit zehn Plätzen für Menschen, die in der letzten Phase ihres Lebens dort versorgt und betreut werden, ist für das Jahresende geplant.

Foto: Prof. Dr. Klaus Weber, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes, Marion Eichhorn, neue Leiterin des Heilig-Geist-Hospizes, Christian Larisch, Geschäftsführer der Heilig-Geist-Hospiz gGmbH


Baustelle Heilig-Geist-Hospiz

Oktober 2017

Baustelle Oktober 2017
Baustelle Oktober 2017
Baustelle Oktober 2017

August 2017

Baustelle Ende August 2017
Baustelle Ende August 2017
Baustelle August 2017
Baustelle August 2017

Juli 2017

Baustelle im Juli 2017
Baustelle im Juli 2017
Baustelle im Juli 2017
Baustelle im Juli 2017

Juni 2017

Baustelle Heilig-Geist-Hospiz Unna Juni 2017
Baustelle Heilig-Geist-Hospiz Unna Juni 2017
Baustelle Heilig-Geist-Hospiz Unna Juni 2017
Baustelle Heilig-Geist-Hospiz Unna Juni 2017

Mai 2017

Baustelle Heilig-Geist-Hospiz Mai 2017
Baustelle Heilig-Geist-Hospiz Mai 2017
Baustelle Heilig-Geist-Hospiz Mai 2017

April 2017

Baustellenfoto 26-3-2017
Baustellenfoto 02-04-2017
Baustellenfoto 02-04-2017

März 2017

Baustellenfoto-03-2017
Baustellenfoto-03-2017
Baustellenfoto-03-2017
Baustellenfoto-03-2017

Richtfest 10. März 2017

Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest
Richtfest

To top

24. Februar 2017

Baustelle-24-02-2017
Baustelle-24-02-2017
Baustelle-24-02-2017
Baustelle-24-02-2017

6. Februar 2017

Baustelle-02-2017
Baustelle-02-2017
Baustelle-02-2017
Baustelle-02-2017

18. Januar 2017

Baustelle-01-2017
Baustelle-01-2017
Baustelle-01-2017
Baustelle-01-2017

Anfang Januar 2017

Baustelle-01-2017
Baustelle-01-2017

To top

Feierliche Grundsteinlegung

Ein gutes Fundament für ein besonderes Haus ist gelegt: Mit der Grundsteinlegung am 17. Dezember 2016 wurde das Heilig-Geist-Hospiz in Unna von sehr vielen Gästen im Herzen der Stadt willkommen geheißen. Superintendent Hans-Martin Böcker und Pfarrer Georg Birwer (Vstz.) vom Kuratorium der Stiftung erbaten den Segen für den Bau und das Haus sowie alle Menschen, die dort wohnen und arbeiten werden. 

Gemeinsam legten dann Architekt Christian Weicken, Superintendent Martin Böcker, Pfarrer Georg Birwer, Geschäftsführer Christian Larisch, Bürgermeister Werner Kolter sowie Verwaltungsratsvorsitzender Guido Ponto die Kapsel mit Zeitdokumenten aus Vergangenheit (des ehemaligen Kolpinghauses) und Gegenwart in die vorbereitete Mauer für den Grundstein.

Viele engagierte Unterstützer und Spender des Hospizes waren bei der Grundsteinlegung dabei. Ihnen galt der Dank der Verantwortlichen aus Stiftung und Hospiz gGmbH, da ohne die bereits zahlreichen Spenden das Gelingen des Projektes kaum denkbar wäre. 

Auch für die Zukunft erhoffen alle die weiterhin so große Hilfe aus der Bürgerschaft, Serviceclubs, Unternehmen, Gemeinden und nicht zuletzt weiteren Stiftungen wie der Bürgerstiftung Unna.

Grundsteinlegung-Dez-2016
Grundsteinlegung-Dez-2016
Grundsteinlegung-Dez-2016
Grundsteinlegung-Dez-2016
Grundsteinlegung-Dez-2016
Grundsteinlegung-Dez-2016
Grundsteinlegung-Dez-2016
 

Spatenstich für das Hospiz

Mit einer tollen Resonanz ging am 13. Juni 2016 der erste Spatenstich für das Heilig-Geist-Hospiz sozusagen „über die Bühne“. Mit vereinten Kräften gaben Verwaltungsratsvorsitzender Guido Ponto, Stiftungsvorstands-Vorsitzender Prof. Klaus Weber, Kuratoriums-Vorsitzender Pfarrer Georg Birwer, Geschäftsführer Christian Larisch, Bürgermeister Werner Kolter sowie Architekt Christian Weicken den Auftakt für den Bau des stationären Hospizes.

Das Haus mit Platz für 10 Gäste wird für die gesamte Region ein wichtiger weiterer Baustein in der Versorgung schwerstkranker und sterbender Menschen. Bereits jetzt sind viele Spenden für das Heilig-Geist-Hospiz eingegangen. Dafür ein ganz herzlicher Dank an alle Spenderinnen und Spender! Auch dauerhaft hoffen die Verantwortlichen in der Heilig-Geist-Hospizstiftung auf diese große Unterstützung der Bevölkerung.

Gerechnet wird mit einer Bauzeit von gut einem Jahr. Beim Spatenstich waren zahlreiche Gäste aus Bürgerschaft, Kirchen, Nachbarschaft sowie Vereinen, Verbänden und dem Krankenhaus dabei. Die große Resonanz setzte aus Sicht der Stiftung ein positives Signal für die gute Entwicklung des künftigen Hospizes.

Spatenstich am 6.6.2016
Spatenstich am 6.6.2016
Spatenstich am 6.6.2016
Spatenstich am 6.6.2016
Spatenstich am 6.6.2016
Spatenstich am 6.6.2016
 
 

Ein Ort für Menschen – Spatenstich für das Hospiz

Jetzt geht es los – und darüber herrscht mehr als große Freude: Der erste Spatenstich für das Heilig-Geist-Hospiz Unna erfolgt am 13. Juni 2016.
Dazu sind alle Interessierten am Montag, 13. Juni, um 11 Uhr direkt zum Baugrundstück zwischen Nordring und Klosterstraße sehr herzlich eingeladen!
 
Nach dem Spatenstich werden nahtlos die Bauarbeiten für das stationäre Hospiz mit zehn Plätzen für Bürger aus der ganzen Region beginnen. „Wenn man bedenkt, dass im Jahr 1305 das erste Hospital zum Heiligen Geist in unmittelbarer Nähe des baldigen Neubaus entstanden ist, dann zeigt sich, dass Zeit relativ ist“, sagt Prof. Klaus Weber, Stiftungsvorstand der Heilig-Geist-Hospizstiftung.
 
Im Sommer 2017 will das Hospiz in der Lage sein, die ersten Gäste in den zehn Zimmern aufzunehmen.
Die Zeitverzögerung, die sich während der Planungsphase im vergangenen Jahr ergeben hatte, war eine Chance, die Pläne zu erneuern. Nun wird ein Bau errichtet, der für die Zukunft noch besser gerüstet ist. Die nun eingeschossige Bauweise des Bereiches der Gästezimmer bietet eine gute Ausgangslage für einen möglichen künftigen Ausbau. Auch sind die Abläufe für die Gäste, die Angehörigen sowie die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter so optimal.
 
Bislang ist die beeindruckende Summe von rund 400.000 Euro an Spenden bereits gesammelt worden. Hinzu kommen eine Million Euro Fördergelder aus zwei gemeinnützigen Stiftungen. Das genügt allerdings noch nicht, um die komplette Bausumme von rund drei Millionen Euro abzudecken. Doch mit dem Spatenstich hofft die Hospizstiftung, dass sich stets weitere Spender für dieses wichtige Projekt finden werden.
 
Die Initiatoren hoffen dabei auf die Solidarität der Bevölkerung. Die Erfahrung zeigt, dass nur etwa 90 Prozent der laufenden Kosten eines Hospizes von den Kostenträgern finanziert werden – die klaffende Lücke im Budget muss jährlich über Spenden oder Eigenmittel getragen werden.
 
Für Spenden und die weitere Unterstützung sagt die Heilig-Geist-Hospizstiftung von Herzen Danke!

Spendenkonto

Heilig-Geist-Hospizstiftung Unna
Sparkasse UnnaKamen
IBAN: DE85443500600000133991

Ansichtsplan Heilig-Geist-Hospiz Mai 2015

To top

StartseiteDatenschutzIMPRESSUM